Das Resopal-Seminar kommt aus Mannheim und widmet sich seit vielen Jahren der Gitarrenmusik, die mit Röhrchen oder kleinen Bolzen aus Stahl gespielt wird. Also dem Slide-Blues und der Hawaii-Musik. Dazu kommen eigenen Kreationen. Das Bandmot-to lautet: „Bis der Gleitstahl glüht“. Oft werden alte Kaufhaus-instrumente, Kindergitarren oder Eigenbauten aus Wertstoffen (daher der Bandname) eingesetzt. Es können aber auch hundertjährige Weissenborns oder Stellas zur Verwendung kommen, ebenso National-Resonatorgitarren aus der Zwischenkriegszeit. Passend dazu umfaßt das Repertoire Stücke aus dem letzten Jahrhundert, etwa von 1915 bis 2015.
Das gesamte Repertoire kann auch in reiner Ukulelen-Besetzung präsentiert werden: dann ertönen Slide-Sopranukulele, Rhythmus-Concert-Ukulele, eines der seltenen achsaitigen Taro Patches und ein Ukulelen-Bass. Die Band besteht momentan aus vier Mitgliedern:

Frank Laubner – Gitarre und Gesang, Taro Patch
Manfred Nabinger – Gitarre, Hawaiigitarre, Ukulele
Robert Strohmeyer – Bass, Ukulele
Dieter Hoffmann – Ukulele

Es besteht eine Zusammenarbeit mit der Tribal-Tanzgruppe Zagahareet, die zu einigen unserer Stücke spezielle Choreographien und Kostüme geschaffen hat.